Skrei Rote Beete Erbse Pflanzenkohle
 

Sebastian Ziese & Team

Bevor sich das Team des Carte blanche vorstellt, ein Wort vorweg: Wir legen Wert auf Kreativität und eine hohe Produktqualität. Wir bieten Euch eine individuelle Küche in einer wohnlichen und ideenreichen Umgebung.
 

Sebastian Ziese

Sebastian hat nach einer Ausbildung im benachbarten Karben im Familienbetrieb Neidharts Küche, einem Eurotoques Betrieb, schnell nach Höherem gestrebt und sich drei Jahre in München beim weltmeisterlichen Koch der Nationalelf Holger Stromberg bewiesen. Nach fünf bewegten Jahren in der Schweiz, zuerst im Le Vieux Manoir, einem Relais Chateaux Haus, am Ufer des Murtensee gelegen und anschließend bei Marcus Helfesrieder im Mezdi in St.Moritz, zog es ihn zurück in heimatliche Gefilde. Im Goldman Restaurant verstärkte Sebastian das Team von Thomas Haus zuerst als Sous Chef und ein Jahr später als stellvertretender Küchenchef.

Ende 2014 ging er nach längerer Vorbereitungszeit den Schritt in die Selbstständigkeit und eröffnete das Carte blanche im Frankfurter Nordend. Hier möchte er eine Verbindung schaffen zwischen einer hochwertigen Küche und einer lockeren Atmosphäre. Ein wenig wie, als wäre man bei guten Freunden daheim zum Essen.
 

Zola ZinglerZola Zingler

Zola hat als Sebastians Lebenspartnerin ein vielfältiges Aufgabenspektrum im Carte blanche. Sie leitet momentan den Service, fungiert als Gastgeberin, kümmert sich aber auch um die Buchhaltung, das Marketing im Internet (Social Media) und hat mir großer Leidenschaft die Inneneinrichtung ausgewählt und gestaltet.
Bei Problemen hat sie immer ein offenes Ohr für alle Mitarbeiter und fungiert bei Bedarf auch schon mal als „Krankenschwester“. Sie ist also quasi die gute Seele des Carte blanche.

Irene Recce

Irene unser „Küken“ im Team ist sehr stolz auf ihren toskanischen Hintergrund. Schon als Kind hat sie mit Freude für ihre Familie gekocht. Sie liebt es neue Produkte kennenzulernen, diese kreativ zu kombinieren und Teller ansprechend anzurichten. Im Carte blanche ist sie, um neue Erfahrungen zu sammeln, zu lernen und sich weiterzuentwickeln, um vielleicht irgendwann mal ein eigenes Restaurant zu eröffnen.

 

Franziska Schell "Frizzl"